Cannabispflanze im Keimlingsstadium

Unser Leitfaden zur Beherrschung der Cannabis-Setzlingsphase

Die Cannabis-Sämlingsphase & #8211; Marihuana anzubauen kann schwierig und verwirrend sein, besonders wenn Sie nicht wissen, was Sie erwartet. Manchmal glauben Sie, bis zur Ernte alles in Ordnung zu haben, und stellen dann fest, dass Sie qualitativ und quantitativ weit weniger produziert haben, als Sie wollten.

Es besteht kein Zweifel, dass der Anbau von Cannabis ein komplizierter Prozess sein kann, besonders wenn Sie ihn zum ersten Mal probieren. Wenn Sie jedoch die richtigen Verfahren und Richtlinien für den Anbau Ihrer eigenen Cannabispflanze befolgen, können Sie stolz darauf sein, dass Sie jedes Mal eine gute und qualitativ hochwertige Ernte erzielen können. Denken Sie daran, dass Sie Cannabis nicht spontan anbauen. Der Kauf der richtigen Saatgutsorte und der Anbau Ihrer Ernte erfordern viel sorgfältige Planung. Die Cannabispflanze benötigt wie jede andere Art von Pflanze auch die richtige Menge an Zubereitung und Zutaten, damit sie gedeihen und einen bestimmten Qualitätsstandard erfüllen kann.

Die Stufen des Anbaus einer Cannabispflanze

Der Cannabisanbau umfasst mehrere Phasen. Die Vorbereitung beginnt mit der Entscheidung, welches Saatgut gekauft werden soll, und endet mit der Ernte. Hier sind die Phasen des Anbaus einer Cannabispflanze:

Auswahl der Hanfsamen

  • Samen keimen
  • Samen anfeuchten
  • Sämling Bühne
  • Vegetatives Stadium
  • Blütezeit
  • Ernte

Die Wahl, wo Sie Ihre Pflanzen anbauen möchten, ist der erste Hauptfaktor in diesem Prozess. Viele Menschen ziehen es vor, ihre Pflanzen in geschlossenen Räumen anzubauen, um die Privatsphäre zu wahren und die Ernte besser zu kontrollieren. Einige Leute entscheiden sich für die Natur, weil die Anforderungen einfacher sind, und andere sagen, dass Cannabis, das im Freien angebaut wird, einen besseren Geschmack hat.

Da es einige Zeit in Anspruch nehmen würde, die einzelnen Phasen im Detail zu erklären, werden wir uns heute mit einer sehr wichtigen Phase befassen: der Sämlingsphase.

Cannabis Sämling Bühne

Die Keimlingsphase des Cannabisanbaus folgt der Keimungsphase. Es ist das Stadium, in dem Ihre Triebe beginnen, einen zweiten Satz Blätter zu bilden, die etwas anders aussehen als die embryonalen Keimblätter. Während Ihre Cannabispflanzen Setzlinge sind, müssen Sie sie sorgfältig beobachten, da dies eine der anfälligsten Phasen im Wachstumsprozess ist. Sämlinge sind anfälliger für Krankheiten und Schäden als in jedem Stadium des Pflanzenzyklus.

Es gibt drei sehr wichtige Schritte, um das Stadium der Cannabissämlinge zu meistern. Schauen wir sie uns unten genauer an:

Wählen Sie den richtigen Topf für den Topf

Die Auswahl des richtigen Behälters und Wachstumsmediums für Ihre Cannabispflanze ist ein wichtiger Teil des Prozesses. Der Boden ist aufgrund seiner Einfachheit die häufigste und beliebteste Wahl zum Keimen von Marihuanasamen.

Wenn Sie versuchen, eine Ernte aus automatisch blühenden Hanfsamen anzubauen, ist jeder Topf geeignet, der eine ausgewachsene Pflanze aufnehmen kann. Wenn Sie sich für einen Topf entscheiden, in den Ihre selbstblühenden Samen hineinwachsen können, werden Sie in den ersten drei Lebenswochen Ihres Sämlings ein beträchtliches Wachstum feststellen können.

Die Größe des Topfes sollte zwischen 1 und 5 Litern liegen, unabhängig davon, welche Anbaumethode Sie wählen oder welche Sorte Sie verwenden. Das Wachsen aus automatisch fließenden Samen bedeutet, dass die Größe eine Rolle spielt, da der Topf einen großen Einfluss auf die Größe Ihrer Pflanze, die Anzahl der Bewässerungen und vor allem auf den Gesamtertrag hat.

Luftgefäße sind ideal für selbstblühende Samen, da sie den Wurzeln mehr Sauerstoff liefern. Mehr Sauerstoff bedeutet, dass eine gesündere Pflanze mehr Knospen produziert.

Wenn Sie eine Ernte aus feminisierten Samen anbauen, können Sie sich für einen kleineren Starttopf entscheiden. Da es extrem einfach ist, feminisierte oder reguläre Cannabissämlinge von Topf zu Topf zu verpflanzen, müssen Starttöpfe nicht in voller Größe sein.

Regeln Sie die Umgebungsbedingungen

Cannabissämlinge sind äußerst empfindlich, weshalb ihre Umweltbedingungen recht spezifisch sein müssen. Es gibt zwei besondere Aspekte, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern: Beleuchtung und Bewässerung.

Sämlinge sind vielleicht nur kleine Cannabispflanzen, aber sie benötigen eine bestimmte Art von Beleuchtung, um richtig zu wachsen. Ihre ausgewachsenen Gegenstücke benötigen eine höhere Lichtintensität, aber in den frühen Stadien können Sie ein einfaches CFL-Licht im blauen Lichtspektrum verwenden.

Bewässerung von Cannabissämlingen kann ziemlich schwierig sein. Tatsächlich bezeichnen es Anfänger oft als eine der schwierigsten Herausforderungen, vor denen sie stehen. Überwachen Sie genau, wie viel Wasser Sie gießen, da es so einfach ist, Ihre Pflanzen zu übergießen. Die Wurzeln haben nicht die Fähigkeit, zu viel Wasser aufzunehmen, was sich auf die Qualität Ihrer Pflanzen auswirkt. Achten Sie genau auf den Rhythmus oder den Zyklus zwischen nass und trocken. Die richtige Bewässerung sorgt dafür, dass Ihre Pflanze gedeiht.

Versorgen Sie die Sämlinge mit den richtigen Nährstoffen 

Ihre Cannabispflanzen bringen ohne die richtigen Nährstoffe keine Qualität und keine kräftigen Knospen hervor. Cannabis-Setzlinge können jedoch ihre eigenen Nährstoffe ohne große Beeinträchtigung gut produzieren. Das heißt, wenn Ihre Pflanze wächst, wird sie mehr Nährstoffe benötigen, als der Boden allein bieten kann.

Überfüttern Sie Ihre Setzlinge nicht. Andernfalls wird das Leben Ihrer Cannabissämlinge vorzeitig beendet. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Nährstoffe liefern, da einige der wohlmeinenden Nährstoffe, die auf dem Markt erhältlich sind, die Sämlinge vergiften könnten.

Der Einstieg in diese neue Aktivität macht Spaß und lohnt sich, wenn Sie einfach den Richtlinien folgen.

Wenn Sie nach rqs Samen, Hanfsamen oder suchen cbd seeds, setzen Sie sich mit Coffee Shop Seeds in Verbindung, um zu erfahren, wie wir Ihnen helfen können!

Wir sind sozial - verbreiten die Liebe