Cannabispflanze dämpft Krankheit

Erkennen von & #038; Verhindern, dass Sämlinge eine Damping-Off-Krankheit entwickeln

Wenn alles eingerichtet ist und jeder Sämling in seinem richtigen Topf nur darauf wartet, herauszuplatzen, fallen sie manchmal schon um, bevor sie einen begeisterten Start bekommen. Wenn Sie feststellen, dass Sämlinge beim Austreten aus dem Boden umkippen, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie an einer Krankheit leiden, von der bekannt ist, dass sie viele grüne Jungtiere befällt.

Was ist Damping-Off-Krankheit?

Wie der Spitzname andeutet, handelt es sich um eine Krankheit, die auf einer Vielzahl bodenbedingter Pilzinfektionen wie verschiedenen Arten von Schimmelpilzbefall oder Verrottung des Stängels beruht.

In diesem Sinne ist der rasche Zerfall auf verschiedene Pilze wie Rhizoctonia, Fusarium und Phytophthora zurückzuführen. Meistens stammt der Hauptschuldige aus der Bodenpilzart Pythium.

In einem typischen Szenario durchlaufen die meisten infizierten Pflanzen normalerweise den Keimzyklus und können erwartungsgemäß herausspringen, obwohl sie matschig werden und innerhalb weniger Tage umfallen. Andererseits sterben einige Setzlinge plötzlich, sobald sie auftauchen.

Damping-off ist eine tödliche Krankheit, die Ihre gesamte Ernte gefährden kann. Deshalb sind wir hier, um Sie mit Tipps und Tricks zu überraschen, wie Sie diese lästige Krankheit mithilfe organischer Techniken erkennen, verhindern und kontrollieren können.

Welche Ursachen dämpfen Krankheiten bei Pflanzen ab?

Die Krankheitserreger wie Pilze und Schimmelpilze gelangen auf verschiedene Weise in die Sämlingsschale:

  • Töpfe, Werkzeuge und Vergussmedien, die bereits verwendet und nicht ausreichend gereinigt wurden, können eine Vielzahl von Krankheitserregern beherbergen.
  • Die Luft kann in Sporen von Fusarium spp blasen, Insekten wie Pilzmücken können sie aber auch tragen oder in spritzendem Bewässerungswasser wandern.
  • Pythium lebt von allem, was schmutzig ist, wie ungewaschenen Händen, kontaminierten Werkzeugen oder sogar Schlauchenden, die mit Schmutz und Ablagerungen in Berührung gekommen sind.

Beachten Sie unbedingt, dass alle Krankheitserreger im Boden und in den Pflanzenresten gedeihen. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie eine Charge für die neue Saison starten. Andere Faktoren, die zur Abschwächung von Krankheiten beitragen, sind Schwachlicht, Überwässerung, hohe Salze aus der Düngemittelmischung sowie kalte Bodentemperaturen.

Was sind die Anzeichen und Symptome einer Damping-Off-Krankheit?

Cannabissämlinge, die an der Dämpfungskrankheit leiden, sterben schnell ab, weshalb es wichtig ist, die verräterischen Anzeichen so schnell wie möglich zu erkennen. Halten Sie Ausschau nach den folgenden roten Fahnen:

  • Sämlinge, die den Boden nicht verlassen.
  • Die Sämlingsblätter und -stiele sind wassergetränkt, weich und matschig.
  • Die Sämlingsstängel können von grau bis braun verfärbt sein.
  • Die Stämme von Sämlingen werden in Bereichen, in denen sie stark infiziert sind, fast haarartig.
  • Sämlingsblätter welken und werden grüngrau bis braun.
  • Wurzeln fehlen, sind verkümmert oder mit graubraunen Flecken gefüllt.
  • Bei hoher Luftfeuchtigkeit kann es vorkommen, dass sich an verschiedenen Pflanzenteilen weiße, spinnennetzartige Wucherungen bilden.

Tipps zur Vorbeugung gegen Dämpfung

Sobald Ihre Ernte mit einer Dämpfung der Krankheit zu kämpfen hat, ist der Tod unvermeidlich, da es keine Heilung gibt. In dem Moment, in dem der Sämling auftaucht, fällt er oft um, was bedeutet, dass Sie keine Zeit mehr haben, um zu überleben. Aus diesem Grund ist es wichtig, diese vorbeugenden Tipps zu kennen, damit Sie Ihre Pflanzen beruhigt anbauen können.

  • Verwenden Sie hochwertige organische Blumenerde, wenn Sie Samen in Innenräumen einsetzen. Sterilisieren Sie die Blumenerde auch unbedingt in einem Ofen, um sicherzustellen, dass sie trocken und frei von verbliebenen Krankheitserregern ist.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Saatgut-Startermischung leicht und schnell abtropfend ist.
  • Stellen Sie sicher, dass die Pflanze eine ausreichende Luftzirkulation erhält, indem Sie die Sämlinge das sind etwas in der Nähe der Oberfläche des Bodens.
  • Überfüllung kann zu Feuchtigkeit beitragen, was die Feuchtigkeitsbedingungen für die Pflanze verbessern kann. Vermeiden Sie dies, indem Sie die Hanfsamen dünn aussäen, damit sie nicht den dringend benötigten Platz beanspruchen.
  • Sämlingsschalen, die Wasser und andere Nahrung von unten liefern, sind im Vergleich zur Überkopfbewässerung günstige Medien.
  • Halten Sie Ihre Pflanzen und ihre Bodenoberfläche am Abend trocken und achten Sie darauf, dass Sie nicht über die Mittagszeit hinaus fressen.
  • Wenn Sie nach einer robusten Lösung gegen Pilzprobleme wie Pythium, Fusarium und Wurzelfäule suchen, können Sie sie mit einem umweltfreundlichen systemischen Fungizid namens bekämpfen Organozid-Pflanzenarzt. Es kann weitverbreitete Krankheitsprobleme bekämpfen, indem es die gesamte Anlage durchläuft.

Das Eindämpfen von Krankheiten durch Setzlinge ist ein lebensbedrohliches Problem für Ihre Cannabispflanzen. Es wird nicht nur Ihre Setzlinge zu Boden drücken, bevor sie überhaupt eine Chance zum Gedeihen haben, sondern die Krankheit kann sich ungepflegt ausbreiten, bis der Rest Ihrer Ernte unter den berüchtigten Pilzproblemen leidet.

Aus diesem Grund ist es wichtig zu wissen, wie man die Symptome erkennt, damit Sie den Rest Ihrer Ernte retten können. In der Zwischenzeit ist das Wissen um vorbeugende Maßnahmen ebenfalls von entscheidender Bedeutung, da die Krankheit leider nicht geheilt werden kann.

Wenn Sie sich für RQS, Cannabis oder CBD-Samen, setzen Sie sich mit Coffee Shop Seeds in Verbindung, um zu erfahren, wie wir Ihnen helfen können!

Wir sind sozial - verbreiten die Liebe